Fessenheim soll nuklearfrei sein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 31. August 2020

Hartheim

Erklärung gegen Zukunftspläne.

(BZ). Die Mahnwache Dreyeckland, Deutsche und Franzosen, unterstützt Hartheims Bürgermeister Stefan Ostermaier, der den Neubau eines so genannten Technocentres in Fessenheim ablehnt (BZ vom 24. August). "Auch wir befürchten einen Rückschritt für die Region sowie für die deutsch-französischen Beziehungen", so Gustav Rosa, ein Sprecher der Gruppe. In diesem Sinne sei eine "Fessenheimer Erklärung" verabschiedet worden, die bereits mehr als ein Dutzend Gruppen, Gruppierungen, Organisationen, Vereine und Kirchengemeinden unterstützten. In der Erklärung wird daran erinnert, dass diesen Pläne schon vom Regierungspräsidium Freiburg und den Umweltministerien in Stuttgart und Berlin ein klare Absage erteilt worden sei. Die wirtschaftliche Entwicklung der Region – und damit auch alle Post-Fessenheim-Projekte – müsse "non nucléaire" sein. Nach der Sommerpause sind Protestaktionen gegen die Pläne geplant.

Die Liste der Unterstützer gibt es hier: mehr.bz/fessenheimerklaerung