Zwei Einsätze

Feuerwehr löscht brennenden Wohnwagen in Endingen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 20. Oktober 2020 um 12:53 Uhr

Endingen

Ein unruhiges Wochenende erlebte die Feuerwehr Endingen. Sie musste in der Nacht zum Sonntag gleich zweimal zu Brandeinsätzen ausrücken. Die Ursache ist in beiden Fällen unklar.

Am späten Samstagabend um 22.21 Uhr wurde die Feuerwehr Endingen zu einem Brand im Gewann Teninger Acker in Endingen alarmiert. Dort brannten ein Wohnwagen und ein Unterstand im Verlauf der Theodor-Heuss-Straße. Aufgrund der starken Brand- und Rauchbildung meldeten sich gleich mehrere Anrufer bei der Integrierten Leitstelle.

Beim Eintreffen der Wehr standen der Unterstand sowie mehrere Gartengerätschaften und ein Wohnwagen bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konzentrierte sich mit zwei Trupps unter Atemschutz auf die Brandbekämpfung und die Begrenzung der Ausbreitung des Brandes auf die Vegetation. Nach 15 Minuten konnte "Brand aus" gemeldet werden. Im Anschluss wurden noch umfangreiche Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Die Abteilung Endingen war mehr als eine Stunde mit 28 Mann und sechs Fahrzeugen vor Ort. Neben der Feuerwehr waren auch eine Polizeistreife sowie der Rettungsdienst vor Ort.

Brand am Bahndamm

Nachdem einige Kameraden noch mit Aufräumarbeiten im Feuerwehrgerätehaus beschäftigt waren, ging um 0.17 Uhr ein weiterer Alarm ein. Von einem Triebwagenführer der SWEG wurde ein Brand an der Bahnlinie zwischen Endingen und Königschaffhausen gemeldet. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte einen Brand von alten Wurzeln und Bäumen direkt am Bahndamm an. Unter Atemschutz und mit 5000 Litern Wasser wurde das Feuer gelöscht. 18 Helfer waren mit vier Fahrzeugen 45 Minuten im Einsatz.
Da bei beiden Einsätzen die Brandursache nicht geklärt ist, hat der Polizeiposten Endingen die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Endingen unter Tel. 07642/9287-0 entgegen.