Finale der französischen Fastnacht

Aus Machecoul berichtet Wilfried Dieckmann

Von Aus Machecoul berichtet Wilfried Dieckmann

Mi, 22. April 2015

Ühlingen-Birkendorf

Nach dem Bunten Abend in Ühlingen-Birkendorfs Partnergemeinde Machecoul wird der Bög den Flammen übergeben.

MACHECOUL. Der "Carnaval de Forêt Noire" in Machecoul gehört der Vergangenheit an: Der 23 Meter lange Narrenbaum wurde mittels Motorsäge auf dem "Champ de Foire-Platz" in Machecoul gefällt, der symbolische Bög im Fasnetfeuer verbrannt. Die närrische Macht wurde wieder an Bürgermeister Didier Favreau zurückgegeben. Auch die Fasnetverbrennung zeigte das große Interesse der Bevölkerung: Viele kleine und große Zuschauer verfolgten den Abschluss des närrischen Spektakels in Machecoul.

Auch bei dieser Zeremonie wurde dem närrischen Volk von Organisator Klaus Müller, übersetzt von Karine Ebner, Vorsitzende des französischen Partnerschaftskomitees, der Ablauf und Sinn der Fasnetverbrennung genau erklärt. Für lautstarke Unterhaltung sorgte einmal mehr die Guggenmusik Güngelsuger aus Berau. Zum letzten Mal erklang in der französischen Partnergemeinde von Ühlingen-Birkendorf ein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ