Freiburg

Finanzbürgermeister sieht neue Projekte kritisch – wegen 11-Millionen-Euro-Haushaltsloch

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 16. Juli 2019 um 13:24 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Der städtische Etat Freiburgs hat aktuell eine Lücke von fast elf Millionen Euro. Dennoch will Finanzbürgermeister Breiter nicht schwarzmalen – doch rät von neuen Investitionen vorerst ab.

Obwohl im laufenden Haushalt fast elf Millionen Euro fehlen, will Finanzbürgermeister Stefan Breiter "nicht zu schwarze Wolken an den Himmel malen". In der Sitzung des gemeinderätlichen Hauptausschusses legte er am Montagabend den ersten Finanzbericht des Jahres vor und musste dem Gremium mitteilen, dass der Doppelhaushalt 2019/2020, den das Regierungspräsidium erst vor einer Woche genehmigt hatte, bereits Lücken aufweist. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ