Vorbereitungen auf Corona-Patienten

Firma aus Rheinfelden spendet Container an die Helios-Klinik in Müllheim

Volker Münch

Von Volker Münch

Di, 24. März 2020 um 07:30 Uhr

Müllheim

In ihnen sollen Patienten gesichtet werden, bevor sie die Klinik betreten: Die Rheinfelder Firma Hery stellt am Müllheimer Standort der Helios Klinik kostenlos vier Container auf.

Dass in Zeiten der Coronavirus-Pandemie die Berichterstattung in den Medien für besorgte Menschen eine wichtige Rolle spielt, muss eigentlich nicht besonders erwähnt werden. Im Fall der Vorbereitung der Helios Klinik in Müllheim hat sie nun zu einer Solidaritätsaktion geführt, die einer besonderen Erwähnung bedarf: Die Hery GmbH aus Rheinfelden stellte am Freitag kostenlos Containerelemente auf, in denen künftig die Patientensichtung in festen Räumen ermöglicht wird.

Auch an den anderen Standorten der Klinik sollen Container aufgestellt werden

"Wir waren von dem Angebot der Firma Hery völlig überrascht", sagte der Referent der Geschäftsführung, Constantin Fuchs am Telefon. Dabei trug der Zufall zu dieser Aktion bei. Wie Holger Amann, der Geschäftsführer des Unternehmens aus Rheinfelden mitteilte, habe er über die Zeltaktion bei den Kliniken in der Zeitung gelesen und es als beschämend angesehen, dass die Patientensichtung in Notzelten abgewickelt werden müsse. "Dann bot er uns Containerelemente an, die er kostenlos zur Verfügung stellt", erzählt Fuchs weiter. Und das betrifft nicht nur die Helios Klinik in Müllheim, sondern auch die Standorte in Titisee-Neustadt und in Breisach. Gleich vier entsprechende Elemente fanden am Freitagnachmittag den Weg nach Müllheim. Zuvor hatte die Feuerwehr Müllheim die Zelte umgestellt. "Die sollen auch weiterhin vorhanden sein, um bei einer möglichen Welle an ankommende Menschen einen Puffer zu haben", erklärte er weiter. Schon am Freitagmorgen machten sich Mitarbeiter der Firma auf den Weg nach Titisee-Neustadt, um dort bei der Klinik die ersten Container aufzustellen.

Am Freitagnachmittag kamen sie dann mit vier weiteren Containern nach Müllheim, wo sie bis spät in die Nacht hinein die Container aufbauten und mit der entsprechenden Ausstattung ausrüsteten. So sind die Container beheizbar und – sollte sich die Aktion über den Sommer ziehen – auch mit Kühlgeräten auszurüsten. Holger Amann hatte gegenüber der Klinikleitung angekündigt, auch in den nächsten Tagen den Standort Breisach ausrüsten zu wollen. Schon am Samstagmorgen zog erst einmal die Arztbereitschaft der Kassenärztlichen Vereinigung, die am Wochenende die Hausarztfunktion übernimmt, in die Container ein. Parallel dazu fand die Sichtung (also die Triage) vorübergehend im Zelt statt, so Fuchs. Ab Montag ziehen die Klinikmitarbeiter zur Patientensitzung in die Container ein. Um auch den Verkehr und die Wegweisung für ankommende Personen zu optimieren, hat die Firma Hery auch entsprechende Hinweis- und Verkehrsschilder und Absperrmaterial zur Verfügung gestellt und unterstützt somit das Klinikpersonal bei den Vorbereitungen, einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Mehr zum Thema: