Südostasien

Fischer in Indonesien haben einen riskanten Job

Willi Germund

Von Willi Germund

Sa, 23. August 2014

Panorama

Harte Arbeit sind Indonesiens Fischer gewohnt – ihre krummen Nacken haben aber andere Gründe.

BANGKOK/LAMALERA. Die Fischer in Indonesiens Lamalera gehen nicht nur einem riskanten Lebenserwerb nach – selbst die Nachruhe kann beschwerlich ausfallen, weil unter dem Kopfkissen ein Elefantenstoßzahn ruht.

Das Salzwasser des Meeres hat die Haut an den Händen von Benediktus Goran im Lauf der Jahrzehnte so mitgenommen, dass sich sein Händedruck wie ein Griff in Schmirgelpapier anfühlt. Die Beine sind so krumm, dass der 71-jährige Indonesier beim Spaziergang durch sein Heimatdorf Lamalera auf der Lembata-Insel wankt, als ob er noch immer an Bord einer der Nussschalen stehen würde, mit denen die Fischer Jagd auf 40 Tonnen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung