SC Freiburg

Fix: Philipp wechselt für 20 Millionen Euro zu Borussia Dortmund

René Kübler

Von René Kübler

Mi, 07. Juni 2017 um 11:55 Uhr

SC Freiburg

Die Verhandlungen haben sich hingezogen – aus gutem Grund: Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss Maximilian Philipp zwar zu Borussia Dortmund ziehen lassen, erzielt aber eine Rekordablösesumme von 20 Millionen Euro.

Bislang war Papiss Demba Cissé der teuerste Abgang der Freiburger. Newcastle United überwies 2012 die stolze Summe von 12 Millionen Euro an den Sportclub, um sich die Dienste des senegalesischen Torjägers zu sichern. Auch Borussia Dortmund war schon einmal bereit, viel Geld für einen SC-Profi zu investieren: 2014 wechselte Matthias Ginter für 10 Millionen Euro zum BVB.

Um ein Vielfaches übertroffen werden diese Summen nun beim Vereinswechsel von Maximilian Philipp. Das Gesamtvolumen des Transfers ist in den vergangenen Tagen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ