Volksbegehren in greifbarer Nähe

Bienenschutz: Südwest-Initiative noch ehrgeiziger als ihr bayerisches Vorbild

Linda Vogt  / Patrick Guyton

Von Linda Vogt (dpa) / Patrick Guyton

Fr, 26. Juli 2019 um 15:59 Uhr

Südwest

BZ-Plus In Baden-Württemberg wurden unter dem Motto "Rettet die Bienen" mehr als doppelt so viele Unterschriften gesammelt wie erforderlich. Was steckt dahinter und wie geht es nun weiter?

Ein Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt rückt auch im Südwesten in greifbare Nähe. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu:

Worum geht es inhaltlich?
Wie in Bayern, wo fast 18,4 Prozent der Wahlberechtigten für mehr Artenschutz stimmten, läuft das Projekt unter dem Motto "Rettet die Bienen". Dahinter steckt die Forderung nach einem stärkeren Schutz für die Artenvielfalt aller Tiere und Pflanzen. Die Initiatoren wollen Änderungen in Baden-Württembergs Naturschutzgesetz sowie im Landwirtschafts-und Landeskulturgesetz durchsetzen. Beispielsweise sollen Biotope besser vernetzt, Streuobstwiesen geschützt und der ökologische Anbau ausgeweitet werden. Eine Kernforderung: weniger Pestizide.

Wer steckt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ