Stellenspezial Ingenieure

Forschung fördern – Unterstützung zugesagt

dpa

Von dpa

Fr, 11. Oktober 2019 um 19:39 Uhr

Anzeige Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für Berufe in mathematischen, ingenieur- und naturwissenschaftlichen sowie technischen Bereichen geworben. "Davon brauchen wir mehr", sagte die CDU-Politikerin im Frühsommer bei einem Besuch bei der Robotikschule der Technischen Universität (TU) München.

Die Bundesregierung versuche, durch materielle, finanzielle Unterstützung die Arbeit zu fördern. "Unser Wohlstand von morgen hängt von ihrer Arbeit heute ab", betonte sie bei ihrer kurzen Rede vor Forschern.

Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) lobte die Arbeit der Wissenschaftler in München: Der Freistaat werde sich weiter finanziell engagieren, für den Herbst kündigte er ein neues, großes Förderkonzept an. Für eine erfolgreiche Zukunft in dem Bereich sei es aber auch wichtig, dass der Bund sich finanziell besser einbringe.

Bei ihrem Besuch an der TU trafen sich Merkel und Söder mit Forschern und machten einen Rundgang durch die Einrichtung. Bereits Anfang Mai hatte sich Merkel in München bei einem Termin in der Fraunhofer-Gesellschaft für eine deutliche Erhöhung der deutschen Forschungsausgaben ausgesprochen. Zugleich hatte sie betont, dass Europa insgesamt mehr für Forschung und Entwicklung ausgeben müsse. Merkel sieht wie Söder die KI-Forschung als Schlüssel für eine erfolgreiche Digitalisierung.