Heizung für den Freihof auf Prüfstand

Benedikt Sommer

Von Benedikt Sommer

Do, 18. Februar 2016

Freiamt

Der Gemeinderat will noch weiteres Informationen, bevor er über ein mögliches Nahwärmekonzept für den Freihof entscheidet.

FREIAMT. Vertagt hat der Gemeinderat die Entscheidung über die künftige Heizung im historischen Freihof-Ensemble über ein Nahwärmekonzept, um den komplexen Sachverhalt nochmals eingehend zu prüfen.

Die Heizung des Freihofs ist für Vereine aufwendig und teuer, da mit Strom geheizt wird. Dies gilt auch für die Mieter der gemeindeeigenen Wohnungen im angrenzenden Feuerwehrgerätehaus. Auch aus der Nachbarschaft und von der Kirche gab es Interesse für ein Nahwärmekonzept. Werner Strübin vom gleichnamigen Ingenieurbüro aus Mundingen stellte den Gemeinderäten die Ergebnisse eines Nahwärmekonzeptes vor, das über Fördergelder der Region Südschwarzwald finanziert worden war.

Nach der Bestandsaufnahme und Ermittlung der interessierten Parteien war eine Option schnell vom Tisch: Eine große Lösung mit der Einbindung des ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ