Institut, Pension, Verbindungshaus

Manfred Gallo

Von Manfred Gallo

Mo, 28. Januar 2013

Freiburg Süd

WIEDERSEHEN! Zu den Freiburger Korporationshäusern zählt die Villa der Burschenschaft Alemannia in der Günterstalstraße 56.

WIEHRE. Der Architekt Wilhelm Meeß ließ 1895/96 eine Villa in der Günterstalstraße 56 an der Ecke zur Lorettostraße bauen. Die Baukosten betrugen 60 000 Mark. Heute ist die Villa – wie schon seit rund 100 Jahren – Verbindungshaus der Freiburger Burschenschaft Alemannia.

Wilhelm Meeß (1849 bis 1908) war einst in der Wiehre ein sehr aktiver Baumeister. Unter anderem war er beim Bau der spätbarocken Villa in der Günterstalstraße 23 beteiligt sowie von 1894 bis 1899 an der Errichtung der Johanneskirche. Meeß war aber auch Veteran des Krieges gegen Frankreich von 1870 bis 1871, Oberleutnant der Landwehr a. D. (Artillerie) und Ritter hoher Orden. Von 1888 bis 1890 war er als Stadtverordneter Mitglied im Bürgerausschuss und danach bis 1908 Mitglied des Stadtrats.

Die Villa ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ