Sportmedizin Freiburg

Ärztin zu Plagiatvorwurf: "Das habe ich ganz alleine gemacht"

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 09. März 2011 um 12:35 Uhr

Freiburg

In der Plagiataffäre an der Freiburger Sportmedizin meldet sich erstmal eine der Betroffenen zu Wort: Sie habe nicht abgeschrieben, beteuert die Oberärztin Marzenna Orlowska-Volk – auch nicht von Hans-Hermann Dickhuth, dem Leiter der Sportmedizin.

FREIBURG. Die Plagiataffäre an der Freiburger Sportmedizin tritt am Samstag in eine neue Phase. Denn dann müssen die drei Betroffenen, Hans-Hermann Dickhuth, Leiter der Sportmedizin, und zwei Freiburger Ärztinnen, dem Dekan der Medizinischen Fakultät ihre Sicht der Dinge schriftlich dargelegt haben. Anschließend werden Kommissionen der Fakultät und des Senats beraten. Während Dickhuth, seit Freitag ohne Bezüge beurlaubt, jede Stellungnahme verweigert, hat eine der Ärztin, Marzenna Orlowska-Volk, der Badischen Zeitung Rede und Antwort gestanden. Sie arbeitet als Oberärztin in der Pathologie der Uniklinik mit Schwerpunkt Onkologie.

Titellose ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ