Stadtteil Mooswald

Brennende Autos in Tiefgarage: Polizei geht von Brandstiftung aus

Karl Heidegger, Joachim Röderer

Von Karl Heidegger & Joachim Röderer

Di, 16. Juli 2019 um 06:46 Uhr

Mooswald

Im Freiburger Westen hat ein Feuer in einer Tiefgarage für nächtliche Aufregung gesorgt: Zwei Autos brannten, die Qualmentwicklung war enorm. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Der Notruf ging um 1.30 Uhr in der Nacht zum Dienstag ein: In einer Tiefgarage im Stadtteil Mooswald sei ein Feuer ausgebrochen, das Treppenhaus sei bereits stark verqualmt. Betroffen war ein vierstöckiger Wohnblock in der Straße Schillhof, die von der Berliner Allee abzweigt. Gebrannt haben ein Audi und ein BMW. Beide Fahrzeuge parkten nicht nebeneinander, wie Polizeisprecher Walter Roth berichtet.

Wie die Feuerwehr mitteilt, zog jede Menge Rauch ins Treppenhaus – eine Situation, die für Hausbewohner schnell lebensgefährlich werden kann. Deswegen mussten rund 60 Hausbewohner mitten in der Nacht ihre Wohnungen verlassen.

45 Feuerwehrleute im Einsatz

Zwischen Tiefgarage und Treppenhaus befindet sich eigentlich eine doppelte Schleuse aus Brandschutztüren – doch diese Türen standen offen. Ob sie Hausbewohner offenstehen ließen oder ob es die Brandstifter waren, wird untersucht.

Nach etwa zwei Stunden war der Brand gelöscht; die Feuerwehr war bei einem Atemschutz-Einsatz mit zwei Löschrohren in die Tiefgarage vorgedrungen. 45 Kräfte der Feuerwehr waren vor Ort, zudem der Rettungsdienst mit 14 Männern und Frauen. Vier Menschen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftungen behandelt werden; ins Krankenhaus kam aber niemand von ihnen. Auch sonst wurde niemand verletzt.

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Die Bewohner konnten noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren, nachdem die Feuerwehr das Treppenhaus wieder rauchfrei bekommen hatte – nach massivem Einsatz von mehreren Druckbelüftern, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Am Dienstagmittag teilte die Polizei mit, dass als Ursache der Verdacht der Brandstiftung im Raum steht. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen: Wer in der Nacht zum Dienstag im Bereich Schillhof verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter Telefon 0761/882-5777 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Mehrere Brände in Tiefgaragen wurden gelegt

Brandstiftung in Tiefgaragen hat es in Freiburg in der Vergangenheit mehrfach gegeben. So waren zuletzt im Februar 2018 zwei Autos in der Tiefgarage des 17-stöckigen Hochhauses "Max und Moritz" angezündet worden. Auch bei dem Feuer in Freiburgs größter Wohnanlage zog der Rauch durch offene Brandschutztüren ins Treppenhaus. Die Brandstifter wurden nicht gefasst. Auch im April 2017 hatten Unbekannte ein der Tiefgarage von "Max und Moritz" bereits Autos in Brand gesetzt.

Mehr zum Thema: