Der Ballermann im Breisgau

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Do, 21. April 2011

Freiburg

Anwohner fordern städtische Strategie gegen Lärm und Zoff in der Innenstadt / BZ-Haus-Diskussion mit Stadtverwaltung und Polizei.

Hilft denn überhaupt noch etwas – außer Schwarzen Sheriffs und Alkoholverbot auf den Straßen der Innenstadt? Bei der Diskussion um "Lärm und Zoff in der City" ging es im BZ-Haus ordentlich zur Sache: Anwohner wollen den Radau nicht mehr hinnehmen, die Polizei hat auch ohne Lärmbeschwerden mehr als genug zu tun, und der Ordnungsamtsleiter hat erkannt: "Das Thema ist in der Verwaltung angekommen."

Erstmal eine Bestandsaufnahme. Im Freiburger Altstadtring wohnen mehr als 7000 Menschen. Viele von ihnen erleben mit wachsendem Unmut, dass die City seit etwa fünf Jahren zur Partyzone, zum Breisgau-Ballermann geworden ist. An fast jedem Wochenende werden hier bis zu 20 Junggesellen-Abschiede gefeiert. 800 Leute pro Jahr landen in der Ausnüchterungszelle der Polizei. Den größten Ärger machen sturzbetrunkene 21- bis 26-Jährige, von denen die Hälfte von weiter weg kommt: aus Tuttlingen, Basel oder Karlsruhe. Diese ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ