Account/Login

Dialekt – eine Antwort auf die Globalisierung

  • Fr, 19. Juni 2015
    Freiburg

     

BZ-INTERVIEW über 50 Jahre Muettersproch-Gsellschaft.

Friedel Scheer-Nahosch   | Foto: BZ
Friedel Scheer-Nahosch Foto: BZ

"Bi uns cha me au alemannisch schwätze" – dieser Spruch, auf zahlreiche Heckscheiben geklebt, hatte einst das Alemannische, aus der Versenkung geholt. Der Aufkleber war das erfolgreichste Produkt der Muettersproch-Gsellschaft. Heute feiert sie ihr 50-jähriges Bestehen. Manuel Fritsch sprach mit der Geschäftsführerin des Vereins, Friedel Scheer-Nahor.

BZ: Die Muettersproch-Gsellschaft wurde ursprünglich von einigen Mundartdichtern und -dichterinnen gegründet. Was hat sich seitdem verändert?
Scheer-Nahor: Die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar