Account/Login

Nach den Bränden

Die Debatte um die Situation in Landwasser geht in eine neue Runde

Simone Höhl
  • Di, 06. März 2018
    Freiburg

     

Was ist los in Landwasser? Diese Frage bewegt nicht erst, seit es neulich wieder im Hochhauskomplex „Max und Moritz“ gebrannt hat. Auch zuvor sorgten Brandstiftung, Vandalismus und Unsicherheitsgefühl für Schlagzeilen.

Marode Mitte: Das trostlose Zentrum La...d ab 2020 durch einen Neubau ersetzt.   | Foto: M. Bamberger
Marode Mitte: Das trostlose Zentrum Landwassers wird ab 2020 durch einen Neubau ersetzt. Foto: M. Bamberger

FREIBURG-LANDWASSER. Was ist los in Landwasser? Diese Frage bewegt nicht erst, seit es neulich wieder im Hochhauskomplex "Max und Moritz" gebrannt hat. Auch zuvor sorgten Brandstiftung, Vandalismus und Unsicherheitsgefühl für Schlagzeilen. Als Knackpunkte gelten soziale Durchmischung und Integration und dass ein Zentrum und Polizeipräsenz fehlen.

Im Fall des Kellerbrands im großen Wohnkomplex am 18. Februar gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Ebenso beim Brand in der Albert-Schweitzer-Werkrealschule im Januar, verdächtig sind zwei Jugendliche. Die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar