Reblauszunft

Bei der Ratssuppe in St.Georgen bekam die Kommunalpolitik ihr Fett weg

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Di, 19. Februar 2019 um 09:38 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Narren hatten am Wochenende St. Georgen fest im Griff: Vom Zunftabend am Samstag bis zum großen Umzug am Sonntagnachmittag gab es ein volles Programm.

Bei der Ratssuppe am Sonntagvormittag mussten die geladenen Gäste eine Woche vor dem Bürgerentscheid zum neuen Stadtteil Dietenbach die eigentliche Sonntagsfrage beantworten: "Sind Sie dafür, dass die deftige Ratssuppe Rindfleisch enthält?". Bis Redaktionsschluss lag aber kein Ergebnis vor.

Drei Stunden Programm bei der Ratssuppe
Bevor die Narren bei der Ratssuppe die Stimmzettel ausfüllen und die heiße Suppe serviert bekommen, beweisen sie Ausdauer. Drei Stunden dauert das Programm. Und neben der Suppenfrage ist natürlich auch der Dietenbach-Entscheid großes Thema, wenn die Reblauszunft wie gewohnt die Freiburger ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ