Erste Mediation in einer Bausache hat Erfolg

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 19. August 2014

Freiburg

Anfangs, sagt Daniela Beier, saßen sich die Interessengruppen unversöhnlich gegenüber. Nach neun Treffen knallten die Sektkorken. Das erste Mediationsverfahren unter der Federführung eines städtischen Amtes hat gleich funktioniert.

Streitpunkt zwischen Anwohnern, Naturschützern, Bürgerverein, Schulträger und Arbeiterwohlfahrt war die geplante Erweiterung der Privatschule Kapriole. "Die konsensuale Lösung bringt für alle einen Mehrwert", sagt Daniela Beier vom städtischen Rechtsamt.

Die Juristin, die seit 21 Jahren im Rechtsamt tätig ist, hat vor einem Jahr ihre Zusatzausbildung als Mediatorin abgeschlossen. In arbeitsrechtlichen Fragen konnte sie ihre Kenntnisse bereits einsetzen, in Bausachen feierte sie Premiere. Die "Freie Demokratische Schule Kapriole" wollte ihren Standort im Konrad-Guenther-Park im Stadtteil Waldsee erweitern. Anwohner und Umweltschützer wehrten sich. Nach einem halben Jahr konnte die Stadtverwaltung einen Kompromiss vermelden (die BZ berichtete).
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ