Wissenschaft

Fotonachlass des Prinzen Johann Georg von Sachsen - ein Juwel im Uni-Archiv

Petra Völzing

Von Petra Völzing

Mi, 12. September 2012

Freiburg

Manchmal finden sich in Archiven noch Schätze. Einer wurde jetzt in Freiburg gehoben. Der Fotonachlass des Prinzen Johann Georg von Sachsen schlummerte jahrzehntelang unberührt im Magazin des örtlichen Universitätsarchivs und umfasst mehr als 10 000 Negative.

Für die Erschließung des Nachlasses erhält das Uniarchiv nun 128 000 Euro von der Stiftung Kulturgut Baden-Württemberg. "Das Geld fließt hauptsächlich in zwei Stellen, die für diese Arbeit eingerichtet werden", sagt Dieter Speck, Leiter des Uniarchivs.

Der Prinz hatte zahlreiche Reisen unter anderem nach Syrien, Palästina und Ägypten unternommen und seine Eindrücke mit der Kamera dokumentiert. In Freiburg sind die Bilder, weil der Prinz nach der Abdankung seines Bruders, des sächsischen Königs Friedrich August III., 1918 von allen Pflichten entbunden hierher gezogen ist. Schon damals scheint die Breisgau-Metropole ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ