Account/Login

Interview

Freiburgs Polizeipräsident Rotzinger über junge Flüchtlinge, die Polizei und den Rechtsstaat

Stefan HupkaJoachim Röderer
  • &

  • Fr, 23. Mai 2014, 22:16 Uhr
    Freiburg

     

Wie soll eine Bürgerschaft mit gewaltbereiten jungen Flüchtlingen umgehen? Darüber debattiert Freiburg seit Tagen. Wir fragten den Freiburger Polizeipräsidenten Bernhard Rotzinger.

Null Toleranz? Ist nichts für  unser L... – findet Polizeichef Rotzinger   | Foto: Thomas Kunz
Null Toleranz? Ist nichts für unser Land und unsere Gesellschaft – findet Polizeichef Rotzinger Foto: Thomas Kunz
BZ: Herr Rotzinger, ist Freiburg nicht mehr sicher – zumindest nachts?
Rotzinger: Das kann man nicht behaupten. Tatsächlich haben wir eine Häufung bestimmter Straftaten, und was vielleicht beunruhigt, ist die Art der Straftaten, die man so nicht gekannt hat.
"Das ist, kann man wohl sagen, nordafrikanisches Straßenmilieu: Ich will etwas, also setze ich das durch." Bernhard Rotzinger BZ: Was meinen Sie damit?
Rotzinger: Die aggressive Durchsetzungsbereitschaft eines Teils der so genannten unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge hat schon eine neue Qualität. Das berichten auch die Kollegen von den Einsätzen. Sie verhalten sich nicht wie – pardon – normale mitteleuropäische Täterklientel, das ist schon eine Aggressionsstufe höher. Dazu kommt ein abgestimmtes Auftreten in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar