Streitpunkt

Gemeinderat diskutiert Mitgliedschaft im "Trinationalen Atomschutzverband"

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 15. Juli 2009 um 03:56 Uhr

Freiburg

Die Stadt Freiburg bleibt Mitglied beim Trinationalen Atomschutzverband, der für die Stilllegung des Atomkraftwerks Fessenheim kämpft. Das hat der Gemeinderat am Dienstag beschlossen. Und das trotz Kritik von Seiten der CDU.

Künftig zahlt die Stadtkasse den kompletten Mitgliedsbeitrag von jährlich 14.000 Euro. Beim Tras-Beitritt hatte 2006 der Gemeinderat noch beschlossen, dass die Hälfte des Beitrags über Spenden aus der Bevölkerung beglichen werden soll. In diesem Jahr ist allerdings – trotz Spendenappell des Oberbürgermeisters – nicht genug Geld zusammen gekommen: "Das ist peinlich für die selbst ernannte Öko-Hauptstadt und die Green City", stichelte ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung