Freiblick

Geographie-Studierende haben eine Android-App für Stadtrundgänge entwickelt

Nina Witwicki

Von Nina Witwicki

Mi, 18. Mai 2016

Freiburg

Die Freiburger kennen ihre Stadt, das Münster, das Martins- und das Schwabentor, das Augustinermuseum, den Blick vom Kanonenplatz auf die Dächer, Straßen und Gässle. Und immer gibt es etwas Neues und Unbekanntes zu entdecken. Mithilfe der neuen Android-App „Freiblick“ gibt es nun die etwas anderen Stadtführungen kostenlos und für jedermann aufs Handy.

Studierende der Geographie an der Albert-Ludwigs-Universität und der Pädagogischen Hochschule haben in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Unternehmen "in medias res" unter Leitung von Anna Chatel und Monika Nethe eine Smartphone-App entwickelt, mit der sich mehrere kleine Reisen durch die Stadt mit unterschiedlichen Schwerpunkten starten lassen. Im ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ