Podiumsdiskussion

Gestaltungsräte aus ganz Deutschland diskutierten in Freiburg über den mühsamen Kampf gegen Bausünden

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 21. Oktober 2017

Freiburg

Sie sollen Bausünden verhindern und eine Diskussion anstoßen über gute Architektur: In ganz Deutschland gibt es inzwischen rund 130 Gestaltungsbeiräte, die Zahl ist in den vergangenen Jahren explodiert. Am Freitag fand ein bundesweites Netzwerktreffen in Freiburg statt, zum Auftakt gab es am Donnerstagabend eine Podiumsdiskussion. Dort wurde deutlich, dass die Arbeit solcher Gremien nicht einfach ist, aber dass die Mühe lohnt.

In Freiburg gibt es seit 2014 einen Gestaltungsbeirat – und der war von Beginn an legendär, weil die Vorsitzende Jórunn Ragnarsdóttir die Unibibliothek als Ozeandampfer bezeichnete und Beirat Zvonko Turkali ein Wohnheim des Studierendenwerks mit Legebatterien verglich.

Baubürgermeister Martin Haag musste danach einige schwierige Gespräche mit den Bauherren führen, wie er bei der Diskussion verriet – aber der Auftakt mit Paukenschlag habe sein Gutes gehabt. Kritikern sei ab da klar gewesen, dass das externe Gremium ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ