Interview

In der Freiburger Tafel gibt es weiterhin Lebensmittel für alle Nationalitäten

Joshua Kocher

Von Joshua Kocher

Fr, 23. Februar 2018 um 17:17 Uhr

Freiburg

In der Essener Tafel werden seit Januar nur noch deutsche Hilfsbedürftige als Neumitglieder aufgenommen. In Freiburg sei so ein Schritt nicht denkbar, sagt die Leiterin der Freiburger Tafel.

Mit der Entscheidung nur noch Hilfsbedürftige mit deutschem Pass als Neumitglieder aufzunehmen, sorgte die Essener Tafel zuletzt für Schlagzeilen. Begründet wurde diese Entscheidung damit, dass dort inzwischen etwa drei Viertel der Kunden aus dem Ausland stammen und die "deutsche Oma" angeblich aus dem Laden drängen. Mehrere Hilfsorganisationen kritisieren diesen Schritt. Joshua Kocher hat mit der Leiterin der Freiburger Tafel, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ