Kleiner Mann im "geteilten Glück"

Andreas Braun

Von Andreas Braun

Di, 01. Februar 2011

Freiburg

LEUTE IN DER STADT: Andreas Warmbrunn spielt in Sozialdrama.

Am Mittwoch werden die Ministranten der Pfarrei St. Barbara in Littenweiler geschlossen vor dem Bildschirm sitzen, denn mit dem elfjährigen Andreas Warmbrunn hat an diesem Abend einer von ihnen seinen ersten großen Fernsehauftritt: In dem Sozialdrama "Das geteilte Glück" (ARD, 20.15 Uhr) spielt er einen ebenfalls elfjährigen Jungen, der als Kind vertauscht wurde und deshalb nicht bei seinen leiblichen Eltern groß geworden ist.

"Ich wollte es einfach einmal probieren", antwortet Andreas auf die Frage, warum er sich vor anderthalb Jahren für ein Casting beim SWR beworben hatte. Schließlich habe er schon in der Reinhold-Schneider-Schule beim Theater mitgemacht: "In der vierten Klasse bekam ich dort eine Hauptrolle", erzählt der begeisterte Pfadfinder – eine weibliche wohlgemerkt.

Ob diese Geschichte die Jury beeindruckt hat, sei dahingestellt. Fest steht jedoch, dass Andreas das Casting für sich entscheiden konnte, trotz zahlreicher ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ