Nach den Gewalttaten an Frauen

Podiumsdiskussion: "Was tun mit dieser Angst?"

Bettina Gröber

Von Bettina Gröber

Mo, 28. November 2016

Freiburg

Bei einer Podiumsdiskussion zum Auftakt der Aktion "16 Tage - Stopp Gewalt gegen Frauen" ging es auch um die Folgen der jüngsten Gewalttaten gegen Frauen in Freiburg und Endingen. Der Tenor: Angst zu haben sei legitim, doch man solle nicht nicht von ihr beherrschen lassen.

Silvester in Köln, die Tötung von zwei jungen Frauen in Freiburg und Endingen: Gewalt gegen Frauen ist in diesem Jahr in Deutschland und seit mehreren Wochen besonders in Stadt und Region ein dominantes Thema. Wenn seit Freitag die "16 Tage – Stopp Gewalt gegen Frauen" laufen, gebe es daher "keine Zeit, in die das besser passen würde", sagte Simone Thomas bei der Podiumsdiskussion in der Volkshochschule, die neben einem Stadtrundgang den Auftakt der Aktionstage bildete.

Die Frauenbeauftragte der Stadt Freiburg moderierte den Abend mit vier Diskutantinnen, die sich der Frage "Wie gleichgestellt sind wir wirklich?" aus unterschiedlichen Perspektiven näherten. Rund 70 vorwiegend weibliche Gäste verfolgten das Gespräch. Vier Leitfragen stellte Simone Thomas an den Anfang der Diskussion: Wie zeigt sich Gewalt gegen Frauen? Wie bestimmt sie den Alltag? Wie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ