Thementage gegen Palästina-Tage

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Do, 08. September 2011

Freiburg

Zwei Veranstaltungen zu Israelis und Palästinensern in Freiburg.

Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern schlägt bis nach Freiburg Wellen: Das Café Palestine, ein politisch-kulturelles Forum, das über die Lage der Palästinenser informieren möchte, veranstaltet von Freitag bis Sonntag die sogenannten Palästina-Tage. Dies hat die Kritik der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) Freiburg und der Initiative Sozialistisches Forum (ISF) hervorgerufen, die nun eine Gegenveranstaltung zum selben Zeitpunkt ins Leben gerufen haben.

Für Unmut bei den Kritikern sorgt vor allem die Podiumsdiskussion am Sonntag zum Thema "Palästina, Israel und Deutschland – Die Grenzen der offenen Diskussion". An der Debatte nehmen unter anderen Evelyn Hecht-Galinski, die die deutsche Abteilung der Organisation "Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost" mitbegründet hat, der israel-kritische Palästinenser Samir Abed Rabbo und der in Israel geborene Jazzmusiker Gilad Atzmon teil.

DIG und ISF werfen den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ