Freiburg

Die Stadt will Quartiersarbeit unter einem Dach bündeln

Yvonne Weik

Von Yvonne Weik

Fr, 10. Februar 2017 um 16:42 Uhr

Freiburg

Bisher ist die Quartiersarbeit in Freiburg ein Flickenteppich – unterschiedliche Träger und verschiedene Ziele. Das soll sich ändern. Doch wie soll ein neues Konzept aussehen?

Mit den Ergebnissen eines vom Gemeinderat geforderten Gutachtens ging die Diskussion um die Freiburger Quartiersarbeit so richtig los: Wildwuchs, lautete das überraschend heftige Urteil der Hamburger Fachfirma Consens im September 2016. Deren Fazit: Die neun Freien Träger legten ihre Schwerpunkte selbst fest, die Stadtverwaltung steuere nicht. Und zudem komme das Geld nicht immer direkt dort an, wo es soll, bei der Arbeit mit den Bürgern im Quartier. Seither wird diskutiert: Wie soll die Quartiersarbeit in Zukunft aussehen? Die Ideen sind so unterschiedlich wie die Akteure selbst. Der politische Prozess im Überblick – mit Vorschlägen, Befürwortern, Kritikern, Gegenentwürfen.

Die Städtischen Pläne
Es war ein Paukenschlag! Nachdem die Ergebnisse des Gutachtens im September auf dem Tisch lagen, kündigten Oberbürgermeister Dieter Salomon und Sozialbürgermeister Ulrich von Kirchbach an, den radikalen Gutachten-Vorschlag umzusetzen: die Kommunalisierung der Quartiersarbeit. Januar 2018 sollen die ersten vier Quartiersbüros unters Dach der Verwaltung, zum Juli die restlichen acht. Ein Sparplan sei’s nicht, betonen beide. 1,3 Millionen Euro fließen jedes Jahr in die Arbeit der neun Freien Träger in zwölf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ