Bundestagswahl 2009

SWR-Wahlparty: Enttäuschung bei Rot und Grün

Alexandra Sillgitt

Von Alexandra Sillgitt

So, 27. September 2009 um 19:00 Uhr

Freiburg

Freiburg hat gewählt - und das Ergebnis ist eindeutig. Gernot Erler holt das Direktmandat, in Sachen Zweitstimme liegt die CDU klar vorn. Ein Grund zum Jubeln für Freiburg?

Der Applaus ist spontan, setzt sich von einem Händepaar zum nächsten fort, macht einer Kaskade gleich die Runde. Freiburg hat gewählt und Gernot Erler zumvierten Mal in Folge mit dem Direktmandat ausgestattet (33 Prozent). Doch was im Freiburger SWR-Studio bei der Wahlparty Begeisterung auslöst, findet nicht seine Entsprechung im Gesicht des Sozialdemokraten.

"Das ist kein Abend zum Jubeln", stellt Gernot Erler klar. "Am liebsten würde ich nur dem SC Freiburg zu seinem 3:0-Sieg beglückwünschen. Mehr auch nicht." Dem Spitzenkandidaten der SPD in Freiburg und Staatsminister im Auswärtigen Amt sieht man die Strapazen des Abends an. Da helfen selbst Make-up und Puder nicht.

Zwar strahlt Erler in gewohnter Manier, doch seine Stimme wirkt müde. Kein Wunder bei dem desaströsen Abschneiden der Sozialdemokraten bei der Bundestagswahl – ein Minus von elf Prozent. Seinem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ