"Wir haben eben mehr Zeit"

Gerhard M. Kirk

Von Gerhard M. Kirk

Di, 25. August 2009

Freiburg

Angelika Winkler arbeitet als Bewährungshelferin – und zwar ehrenamtlich.

"Es tut ihm gut, wenn man sich um ihn kümmert", sagt Angelika Winkler. Der junge Mann, von dem sie erzählt, ist Anfang 20. Und die 50-jährige Freiburgerin ist seine Bewährungshelferin. Ehrenamtlich. Vor gut zweieinhalb Jahren nämlich hat das Land Baden-Württemberg die zuvor staatliche Bewährungshilfe privatisiert. Und das damit betraute Unternehmen "Neustart" setzt mittlerweile auch Ehrenamtliche ein, die straffällig gewordenen Menschen helfen sollen, sich fortan zu bewähren.

Je drei Frauen und drei Männer sind es zur Zeit in Freiburg, die die 13 Hauptamtlichen in der Bewährungshilfe unterstützen. Von denen haben jede und jeder laut der hauptamtlichen Bewährungshelferin Marianne Birrer zwischen 85 und 90 Menschen zu betreuen, die eine Bewährungsstrafe erhielten. "Da haben wir als Ehrenamtliche eben mehr Zeit", erklärt Angelika Winkler, die seit einem dreiviertel Jahr ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ