Zwischenlösung

Wohnwagen von "Sand im Getriebe" werden nicht verschrottet

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Di, 14. Oktober 2014 um 08:12 Uhr

Freiburg

Die Wagenburg "Sand im Getriebe" hat private Stellplätze angemietet, auf denen die zehn beschlagnahmten Wagen stehen können. Die Freiburger Stadtverwaltung kündigte daraufhin an, die Wagen nicht zu verschrotten.

Nach dieser Zwischenlösung könnte die Wagenburg Ende des Jahres dann auf ein 400 Quadratmeter großes städtisches Grundstück im Eselwinkel ziehen. Die Stadtverwaltung hat daraufhin am Montag mitgeteilt, die beschlagnahmten Wohn-Fahrzeuge würden nun doch nicht verschrottet, sondern könnten ausgelöst werden.

Im April hatte die Stadtverwaltung elf Wohn-Fahrzeuge der Wagenburg ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ