Einigkeit

Freiburger Gemeinderäte wollen nicht mit den Rechten arbeiten

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

So, 12. Januar 2020 um 19:41 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Fraktionen und Gruppierungen im Freiburger Gemeinderat erteilen einer Initiative der AfD eine Absage. Den Rechtspopulisten gehe es um Taktik, nicht um Politik, so die Begründung.

Die Frage, wie im Gemeinderat mit dem Duo der AfD umzugehen sei, haben die übrigen Fraktionen in der Praxis beantwortet: am besten gar nicht. Ein aktuelles Beispiel belegt das. AfD-Stadtrat Detlef Huber regt in einem Schreiben an einige Fraktionen ein gemeinsames Treffen an, um zu besprechen, ob die geplante Schließung des Schülerhortes Herz Jesu im Stadtteil Stühlinger wieder auf die Tagesordnung des Rates gesetzt werden könne. Ein unverfängliches Thema. Des Interesses der angeschriebenen Fraktionen konnte Huber sich sicher sein. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ