Flüchtlingspolitik

Freiburger OB Martin Horn fühlt sich missverstanden

Florian Kech

Von Florian Kech

Mi, 01. August 2018 um 19:38 Uhr

Südwest

BZ-Plus Nach seinen flüchtlingspolitischen Aussagen sieht sich Freiburgs OB zu einer Klarstellung veranlasst. Er habe nie für die Aufnahme weiterer Flüchtlinge in der Stadt geworben, so Horn.

Er habe sich nur solidarisch erklären wollen – "nicht mehr, aber auch nicht weniger", erklärt Martin Horn. Der Freiburger Oberbürgermeister hatte sich positiv über den offenen Brief seiner Bürgermeisterkollegen aus Köln, Düsseldorf und Bonn geäußert, in dem diese die Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge zusagten. Damit wollen sie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ