Nach der Wahl

Freiburger Politikwissenschaftler: So geriet Laschet in die Abwärtsspirale

Klaus Riexinger

Von Klaus Riexinger

Sa, 02. Oktober 2021 um 16:02 Uhr

Deutschland

Nach der Bundestagswahl steht die Union vor einem Scherbenhaufen, viel ist von Erneuerung die Rede. Und viele fragen sich: Wie konnte es so weit kommen? Politologe Ulrich Eith hat Erklärungen.

Am Abend der Bundestagswahl hat die CDU auf Vorwärtsverteidigung gesetzt: Egal, ob man auf dem ersten oder zweiten Platz landen sollte, wollten CDU und CSU mit Grünen und FDP eine Koalition bilden. Schon am nächsten Morgen wurde Kritik an Kanzlerkandidat Laschet aus den eigenen Reihen laut und die Strategie war hinfällig. Der Freiburger Politikwissenschaftsprofessor Ulrich Eith sieht für Laschet nur noch eine kleine Chance, noch Regierungschef zu werden.
Kommentar: ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung