Jahrestage

Freiburger Rathaus hisst die Flaggen von Israel und Tel Aviv – aus harmlosen Gründen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 12. Mai 2021 um 18:28 Uhr

Freiburg

Die Beflaggung des Innenstadtrathauses sorgt diesmal für Aufsehen. Dass Israels Fahnen wehen, ist allerdings keine politische Stellungnahme im aktuell eskalierenden Nahostkonflikt.

Am Mittwoch, also nach der Nacht, als Raketen auf die Partnerstadt Tel Aviv fielen, wehten am Rathaus die Flaggen Tel Avivs, Freiburgs, Israels und Deutschlands. Die Vermutung, das sei eine politische Demonstration, liegt zwar nahe, ist aber dennoch falsch.

Die Stadtverwaltung beeilte sich, klarzustellen, dass die Gründe der Beflaggung zum einen der Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland und zum anderen der 55. Jahrestag der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft seien. Das habe die Stadtverwaltung bereits vor vier Wochen zugesagt. "Ein direkter Bezug zu den aktuellen Ereignissen in Israel besteht nicht."