Aula-Konzept

Freiburger Schüler setzen einen Smartphone-Tag durch

Stephanie Streif

Von Stephanie Streif

Fr, 21. Dezember 2018 um 11:08 Uhr

Südwest

BZ-Plus Mit dem Programm Aula lernen Jugendliche an der Freiburger Pestalozzi-Realschule, wie Demokratie funktioniert – und haben damit einen Smartphone-Tag erreicht. Im ganzen Bundesgebiet gibt es für das Konzept nur vier Pilotschulen.

Im überheizten Klassenzimmer beginnt der Unterricht. Die Zehntklässler packen aus: Bücher, Mäppchen – und Smartphones. Denn heute ist an der Freiburger Pestalozzi-Realschule Smartphone-Tag. Lehrer Dejan Mihajlovic gibt vor, was zu tun ist. Mit Hilfe einer App sollen die Schülerinnen und Schüler ein Referat über die Entstehung von Erdgas und Erdöl vorbereiten. Es wird gelesen und gekruschtelt. Einige zücken ihr Handy und fotografieren Abbildungen und Diagramme in ihrem Erdkundebuch ab. Als Rohmaterial für ihre digitale Story, die sie noch zusammenbauen müssen.

Seit diesem Schuljahr ist an der Pestalozzi-Realschule einmal im Monat Smartphone-Tag. Das haben die Schüler so gewollt. Oder besser: per Abstimmung beschlossen. Und zwar mit der digitalen Beteiligungsplattform Aula: keine Abkürzung, sondern eine Erinnerung an die Schulaula. Über dieses Programm, das vor rund zwei Jahren eingeführt worden ist, haben die Jugendlichen die Chance, ihre Schule auf demokratische Weise mitzugestalten. Wer will, dass es einen Snack-Automaten, einen Boxsack oder einen Smartphone-Tag geben soll, klickt sich über die Website der Schule auf die digitale Plattform und trägt seinen Wunsch ein.

"Ich will sie mit dem Gefühl ins Leben entlassen, dass ihre Meinung einen Wert hat" Dejan Mihajlovic Die Freiburger Pestalozzi-Realschule war bundesweit eine von vier Pilotschulen, an denen Aula getestet wurde. Lehrer Mihajlovic hat das Projekt damals an seine Schule geholt. Seine Schüler sollten Demokratie leben können, sagt er: "Ich will sie ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ