Mit Musik gegen Corona

"Freude schöner Götterfunken" soll von deutschen Balkonen schallen

Alexander Dick

Von Alexander Dick

So, 22. März 2020 um 12:25 Uhr

Klassik

Ein Zeichen der Gemeinsamkeit – wenn auch aus der gebotenen Distanz: Am heutigen Sonntag, 22. März, soll um 18 Uhr Beethovens "Ode an die Freude" von den Balkonen des Landes erklingen.

Die Stille ist schon fast beunruhigend. Keine Menschenansammlungen, kaum Autos, selbst die Vögel scheinen sich ein Auftrittsverbot verordnet zu haben. Keine Live-Musik, nirgends. Oder doch? Am heutigen Sonntagabend (22. März) gibt es eine Chance – mit Beethoven, im Beethoven-Jahr: Die Aktion "Musiker*innen für Deutschland", initiiert von den deutschen Musikverbänden will zum Musizieren anregen.

Um 18 Uhr soll aus den heimischen Gärten und von den Balkonen und Terrassen die Ode "An die Freude" aus dem Schlusssatz der berühmten Neunten Sinfonie erklingen. Als Lebenszeichen, als Signal, das ausdrücken soll: Auch wenn wir, um das Virus zu besiegen, unser gewohntes Miteinander derzeit nicht leben können – wir wollen uns über die Ferne die Hand reichen und unsere gemeinsame Verbundenheit zum Ausdruck bringen. "Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligtum." Was die Italiener vorgemacht haben mit ihrer Nationalhymne, sollte im Musikland Deutschland auch möglich sein. Mit dem Jubilar Beethoven und seiner wohl berühmtesten Melodie, die im Übrigen auch Europa-Hymne ist.

Musizieren mit Sicherheitsabstand

Die Initiatoren weisen darauf hin, dass unter allen Umständen die aktuellen Verhaltensregeln und Vorschriften eingehalten werden müssen, und keinesfalls in Gruppen musiziert werden darf: "Gemeinsames Musizieren funktioniert auch mit Sicherheitsabstand", heißt es auf den Homepages der Musikverbände.

Mitmachen kann übrigens jeder, der Spaß am Singen hat – den Text findet man überall im Internet. Auf der Homepage des Niedersächsischen Musikverbands zum Beispiel kann man auch Noten für die einzelen Stimmen downloaden – als Grundtonart hat man F-Dur ausgewählt.

Wenn die "Ode an die Freude" von 18 Uhr an über das Land verteilt erklingen wird, ist das ein Signal der Solidarität: Seid umschlungen, Millionen! Derzeit geht das nur aus Ferne, aber immerhin!
Text (nach Friedrich Schiller):

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum.

Deine Zauber binden wieder,
was die Mode streng geteilt,
alle Menschen werden Brüder,
wo dein sanfter Flügel weilt.

Seid umschlungen Millionen!
Seid umschlungen Millionen!
Diesen Kuß der ganzen Welt.
Brüder überm Sternenzelt
muß ein lieber Vater wohnen.