Account/Login

Ukraine-Krieg

Friedensgespräche am Vierwaldstättersee in der Schweiz finden ohne Putin statt

Jan Dirk Herbermann
  • Fr, 07. Juni 2024, 11:50 Uhr
    Ausland

     

BZ-Plus Die neutrale Schweiz richtet am 15. und 16. Juni eine Ukraine-Konferenz am Vierwaldstättersee aus. Staats- und Regierungschefs sollen Wege zu einem "gerechten und dauerhaften Frieden" finden. Russland ist nicht eingeladen.

Wieso findet die Konferenz in der Schweiz statt? Russland überfiel die Ukraine im Februar 2022 großflächig und entfesselte damit den schlimmsten und gefährlichsten Konflikt in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, diskutierte im Januar 2024 in Bern mit der Schweizer Bundespräsidentin Viola Amherd über mögliche Schritte hin zu einem Frieden. Die Schweiz versprach, darüber eine Konferenz abzuhalten. Die neutrale und bündnisfreie Eidgenossenschaft, die aber die EU-Sanktionen gegen Russland mitträgt, fühlt sich als Vermittlerin berufen. Die Schweiz ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar