Unheil vom Klostersee

Liane Schilling

Von Liane Schilling

Sa, 15. Februar 2014

Friedenweiler

Vor 400 Jahren: Durch den Dammbruch ergießt sich die Flut bis nach Rötenbach.

FRIEDENWEILER. Eine mehr als 400-jährige Geschichte hat der Klosterweiher in Friedenweiler, der heute als Badesee und Fischgewässer genutzt wird. Vor genau 400 Jahren, im Frühjahr 1614 brachten seine Fluten großes Unheil, da sie durch einen Dammbruch entweichen konnten und sich ins Tal und bis nach Rötenbach ergossen.

Die Gründung des Ortes Friedenweiler geht auf das dort angesiedelte Frauenkloster zurück. Nach einem Grundstückstausch, der 1123 beurkundet wurde, folgte 1139 die Fertigstellung des Klosterbaues, wie der Ortschronik von Friedenweiler zu entnehmen ist. Es wirkten in den Anfängen Benediktinerinnen, von 1570 an Zisterzienserinnen. Sie ließen im Jahre 1602 die "mittlere Mühle" mit Bäckerei beim Klostertrakt erbauen, bewirtschafteten gleichzeitig die weiter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ