Mit Antrieb und Auftrieb

Christine Ehlenbröker

Von Christine Ehlenbröker

Di, 22. Dezember 2015

Friesenheim

Organisator Martin Groß gelingt mit dem Benefizkonzert in Friesenheim Großes / Spenden gehen an die Flüchtlingshilfe.

FRIESENHEIM. Ein durch und durch grandioses Konzert haben Sänger, Musiker und Sprecher am Sonntagnachmittag in der voll besetzten St. Laurentius Kirche in Friesenheim dem Publikum geboten. Die Spenden in Höhe von 3510 Euro kommen dem Verein Netzwerk Solidarität, der sich um die Belange der in Friesenheim lebenden Flüchtlinge kümmert, zu Gute.

Martin Groß, musikalischer Leiter, Organist, Komponist und Organisator aus Heiligenzell, hatte für den karitativen Zweck des Konzerts Großes vollbracht. Die Musik hatte er mit Bedacht gewählt: mitreißend, bewegend, mit Antrieb und Auftrieb; von Komponisten, die für ihre Weltoffenheit bekannt sind: Giovanni Gabrieli war aus Venedig, eine Hafenstadt, in der fremde Menschen anderer Kulturen alltäglich waren; Händel war ein deutscher Komponist, der später in England lebte und starb; Antonio Soler hatte maurisch-arabische Einflüsse; und auch Georg Philip Telemann galt als ebenso weltoffener wie allgemein gebildeter Künstler. Dies war auch der vorgegebene Rahmen des Konzerts: Internationalität, Weltoffenheit und Bewegung.

Den Höhepunkt des Konzerts bildete das "Halleluja" aus dem "Messias"-Oratorium von Georg Friedrich ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ