Bürgermeisterwahl Ehrenkirchen

Für die Bürgermeisterwahl hat sich ein zweiter Kandidat beworben – zu spät

Andrea Gallien

Von Andrea Gallien

Do, 13. Mai 2021 um 14:29 Uhr

Ehrenkirchen

Der Wahlausschuss Ehrenkirchen lehnt eine verspätete Bewerbung ab. Diese hatte "Überallkandidat" Samuel Speitelsbach abgegeben.

Überraschend trat am Dienstag vor der Gemeinderatssitzung in Ehrenkirchen noch einmal der Gemeindewahlausschuss zusammen. Der Grund: Am Dienstagmorgen war die Bewerbung zur Bürgermeisterwahl von Samuel Speitelsbach im Rathaus eingetroffen. Die Bewerbungsfrist für die am 6. Juni stattfindende Bürgermeisterwahl war am Montag um 18 Uhr abgelaufen. Bis zu diesem Zeitpunkt lag nur die Bewerbung des Amtsinhabers Thomas Breig vor.

Einstimmig kamen die sechs Mitglieder des Gemeindewahlausschusses zu der Entscheidung, die Bewerbung nicht zuzulassen, da sie nicht fristgerecht bis Montag, 10. Mai, 18 Uhr, eingereicht worden und damit rechtsunwirksam sei. Samuel Speitelsbachhatte zuletzt in der Region bei mehreren Bürgermeisterwahlen, unter anderem im März in Sulzburg, Reute und St. Märgen kandidiert.

Es gibt keine öffentliche Kandidatenvorstellung

Anschließend beschloss der Gemeinderat, auf eine öffentliche Kandidatenvorstellung zu verzichten, einerseits wegen der Corona-Situation, andererseits deshalb, weil Thomas Breig seit fast 24 Jahren im Amt und den meisten Bürgern bekannt ist. Thomas Breig selbst kündigte an, die Bürgerinnen und Bürger zu Dorfspaziergängen und Fahrradtouren einladen zu wollen.