"Für die Menschen und ihre Mobilität"

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Fr, 13. Dezember 2019

Titisee-Neustadt

BZ-Plus BZ-INTERVIEW mit Stefan Saumer aus Kirchzarten, wo seit 2017 ein Bürgerbus fährt / Vielleicht auch ein Modell für Titisee-Neustadt?.

TITISEE-NEUSTADT/KIRCHZARTEN. Wohin geht die Fahrt beim öffentlichen Personennahverkehr? In der Diskussion um die Fortschreibung des Nahverkehrsplans 2021 wurde auch für Titisee-Neustadt die Möglichkeit eines Bürgerbusses angesprochen, wie es ihn beispielsweise in Kirchzarten gibt. Wie das Projekt dort in Fahrt gekommen ist, hat Stefan Saumer vom Verein Dreisam-Stromer Tanja Bury berichtet.

BZ: Wie kam es zur Realisierung des Projekts Bürgerbus für Kirchzarten?
Saumer: Das regionale Energieunternehmen, die Energie- und Wasserversorgung Kirchzarten, hat 2015 in einem Impulsprogramm 20 000 Euro für ein Projekt vor Ort ausgelobt. Zur Diskussion stan den Quartierskonzept, Naturlehrpfad – und eben ein Bürgerbus. Die Kirchzartener haben sich für ihn entschieden. Nach rund eineinhalb Jahren Vorbereitungen hat der Bus dann im März 2017 seine Fahrt aufgenommen. Schon im November 2016 hatten wir den Verein gegründet, der das Projekt trägt.
BZ: Warum ein Verein?
Saumer: Wir hätten das Ganze auch einfach so machen oder eine GbR ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ