Expected Goals

Fußball-Bundesliga will neue – digitale – Schwerpunkte setzen

Frank Hellmann

Von Frank Hellmann

Fr, 17. Januar 2020 um 11:09 Uhr

1. Bundesliga

BZ-Plus Die Bundesliga will sich künftig stärker mit digitalen Innovation in Szene setzten. Die Rede ist von Machine Learning und künstlicher Intelligenz. Träumt davon nicht jeder Trainer und Fan?

Noch während eines laufenden Bundesliga-Spiels Vorhersagen über die Torerzielung zu machen und mögliche Torchancen zu identifizieren. Und das alles in Echtzeit. So genannte Expected Goals sind zu einem Zauberwort geworden, das meist nur Taktik-Nerds erklären können. Derlei Prognosen sollen aber bald für jeden Fußballfan nachvollziehbar sein. Nur eine Live-Übertragung im Free-TV, wie sie nun wieder zum Rückrunden-Eröffnungsspiel der Bundesliga zwischen Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach (Freitag/20.30 Uhr/ZDF) angeboten wird, reicht nicht mehr aus.

"Wir werden künftig noch stärker als digitaler Vorreiter im Sport- und Mediensektor agieren"Christian Seifert "Wir werden künftig noch stärker als digitaler Vorreiter im Sport- und Mediensektor agieren", hat Christian Seifert, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ