Unternehmensbesuch

Futtermittelzusatz vom DSM soll Methan-Ausstoß von Kühen verringern

Horatio Gollin

Von Horatio Gollin

Do, 19. Dezember 2019 um 17:57 Uhr

Grenzach-Wyhlen

BZ-Plus Wenn Kühe rülpsen, gelangt Methan in die Umwelt – und das schadet dem Klima. Dieses Problem soll ein Produkt vom Hochrhein mindern. Die Regierungspräsidentin informierte sich bei DSM.

Wie können die weltweiten CO2-Emissionen reduziert werden? Und wie können große Unternehmen nachhaltig und trotzdem wirtschaftlich arbeiten? Diese Fragen standen im Vordergrund des Besuchs von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer am Donnerstag bei DSM. Dabei ging es auch um Kühe.

Weltweit gibt es eine Milliarde Kühe, etwa 200 Millionen davon sind Milchkühe, die meisten werden zum Verzehr gezüchtet. Das erzählte Christopher Goppelsroeder, CEO und Präsident der DSM, beim Besuch der Regierungspräsidentin. Das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ