Nachruf

Gab sich die Ehre: Abschied von Anneliese Rothenberger

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Mi, 26. Mai 2010 um 09:19 Uhr

Klassik

Auf der Bühne wurde sie ebenso gefeiert wie später im Fernsehen – und doch war sie stets umstritten: Zum Tod der Sopranistin Anneliese Rothenberger.

"Professionalität". Das ist das Substrat aus den spärlichen 13 Zeilen, die einer der deutschen Stimmpäpste, Jürgen Kesting, in seinem Standardwerk "Die großen Sänger des 20. Jahrhunderts" für Anneliese Rothenberger übrig hatte. Gemessen an einer Nachkriegssängerinnen-Karriere, die in puncto breit gestreuter Präsenz und Popularität in Oper und Konzert, Radio und Fernsehen und nicht zuletzt auf Platte zumindest im deutschsprachigen Raum einen Spitzenplatz einnahm, ist das nicht viel. Aber vielleicht hat das ja etwas zu tun mit dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung