Leitartikel

Gallische Eigenheiten

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Do, 29. Oktober 2009

Kommentare

Die „Asterix“-Comics gehören zum Kulturerbe Europas

Eines vorweg: Man darf sich die Freude an einem Kunstwerk nicht von dessen Schöpfer verderben lassen. Der 82-jährige Albert Uderzo bringt seit langem erst unflotte und unwitzige, dann dumme und jetzt, zum fünfzigsten Jahrestag des ersten Erscheinens von Asterix, nur noch sich selbst feiernde Bände zustande. Doch das kann kaum schmälern, was er mit seinem Partner René Goscinny bis zu dessen Tode geschaffen hat. Um es mit einer Analogie zu sagen: Jedes noch so belanglose Paul-McCartney-Soloalbum (und es gab deren ähnlich viele wie Uderzo-Soloalben) kann das nicht vergessen machen, was er mit seinem verstorbenen Partner John ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung