Evangelische Kirche

"Gastfreundlichkeit gehört zu den Grundpfeilern christlicher Existenz"

Annika Sindlinger

Von Annika Sindlinger

Do, 10. Oktober 2019 um 18:55 Uhr

Südwest

BZ-Plus Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh besucht in dieser Woche den Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald. Die BZ sprach vorab mit ihm über die Ziele des Besuchs und die Zukunft der Kirche.

Alle sieben Jahre findet in jedem evangelischen Kirchenbezirk eine Visitation der Landeskirche statt. Noch bis Sonntag, 13. Oktober, besucht der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh mit einer Delegation der Landessynode den Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald.
BZ: Herr Cornelius-Bundschuh, was ist aus Ihrer Sicht besonders am Kirchenbezirk Breisgau-Hochschwarzwald?
Cornelius-Bundschuh: Der Bezirk ist einer der größten unserer Landeskirche und einer der vielfältigsten. Er umfasst unterschiedliche Gebiete, vom Rhein bis zum Hochschwarzwald. Einige Regionen sind stark durch die Landwirtschaft geprägt, andere durch den Tourismus, wieder andere durch die Nähe zu Freiburg. In den Gemeinden finden sich verschiedene Traditionen der Frömmigkeit, eine Vielzahl von diakonischen Initiativen, aber es gibt hier auch einen Schwerpunkt im Bereich Seelsorge in Reha- und Kureinrichtungen. Vor allem aber haben wir viele aktive Gemeinden und viele Menschen, die sich für ihren Glauben und ihre Kirche engagieren. Dafür bin ich sehr dankbar. Dass dies alles zusammen klingt und wir gemeinsam in die Zukunft aufbrechen, sehe ich als eine besondere Herausforderung – aber auch als eine große Chance. Wir schauen als Landeskirche auch auf diesen großen Kirchenbezirk, um herauszufinden, was bewährt sich, was verweist nach vorne.

BZ: Warum greifen Sie bei der Visitation das Thema Tourismus und Kirche auf?
Cornelius-Bundschuh: ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ