Verbraucherschützer warnen

Gefährlicher Goldrausch

Hermannus Pfeiffer

Von Hermannus Pfeiffer

Di, 27. Dezember 2011

Geld & Finanzen

Gold hat Hochkonjunktur und das zieht zwielichtige Gestalten an. Professionelle Händler ziehen von Stadt zu Stadt und machen teures Gold zu kleiner Münze. Der Ankaufspreis liegt oft unter dem realen Wert des Edelmetallanteils.

So wurden in einem norddeutschen Ort einem Kunden für einen Eagle, eine US-amerikanische Goldmünze im Nennwert von zehn Dollar, nur 90 Euro geboten. Zu seinem Glück ging der Verbraucher nicht darauf ein. Ein seriöser ortsansässiger Händler, der anschließend aufgesucht wurde, bot 430 Euro. Inzwischen dürfte der Marktpreis mindestens das Doppelte oder Dreifache betragen. Vorsicht sei besonders bei fliegenden Händlern geboten, die nur für kurze Zeit Räume anmieten und zeitlich begrenzt ihr Angebot ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung