Account/Login

Überträger von Krankheiten

Gefahr im Gebüsch: Zeckenstiche erkennen und richtig behandeln

  • Jessica Kliem (dpa)

  • Do, 28. März 2024, 11:20 Uhr
    Alltagstipps

     

Zecken sind kleine Spinnentiere. Fängt man sie sich ein, ist das nicht nur lästig. Beim Blutsaugen können die Tiere Krankheiten wie FSME oder Borreliose übertragen. Wie Sie sich schützen können.

Wer viel Zeit in der Natur verbringt, ...mer damit rechnen, Zecken zu begegnen.  | Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wer viel Zeit in der Natur verbringt, sollte immer damit rechnen, Zecken zu begegnen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
1/3
München/Berlin (dpa/tmn) - Ob nach dem Waldspaziergang oder einer Wanderung: Wer in der Natur unterwegs war, sollte sich absuchen. Denn manchmal bringt man einen Blutsauger mit nach Hause: die Zecke. Wie gefährlich ist das kleine Spinnentier? Und wie werde ich eine Zecke wieder los, die in meiner Haut steckt? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Zeckenstiche. Welche Zeckenarten gibt es in Deutschland? In Deutschland gibt es etwa 20 Zeckenarten. Viele stechen vor allem Tiere. Einige haben es aber auch auf unser Blut abgesehen. Diese sind darunter: Der Holzbock ist die häufigste Zeckenart hierzulande. Laut Professor Gerhard Dobler, der am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München zu Zecken forscht, sind die Tiere deutschlandweit zu finden. Erwachsene Holzböcke sind etwa drei Millimeter groß. Haben sie sich mit Blut vollgesogen, können sie laut dem Zeckenatlas des Robert Koch-Instituts (RKI) sogar bis zu 14 Millimeter erreichen. Der Körper der Zecke verändert dann auch seine Farbe: von rötlich zu graubraun. Einfangen können Sie sich den Holzbock vor allem in Wäldern, am Waldrand, auf Lichtungen und in Parks und Gärten mit vielen Bäumen. Auwaldzecken mit ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar