Geldsegen aus dem Digipakt

skk

Von skk

Fr, 18. Oktober 2019

Hüfingen

Schulen erhalten 240 000 Euro.

HÜFINGEN / BRÄUNLINGEN (jak). Die Summe von 240 000 Euro hat Hüfingen aus dem Digitalpakt Schule erhalten. Um die Förderanträge für die Lucian-Reich-Schule und die Schellenberger Schule bei der L-Bank stellen zu können, müssen allerdings Medienentwicklungsplanungen gemacht werden, aus denen auch die bestehende und benötigte EDV-Ausstattung, ein Schulungskonzept und ein pädagogisches Einsatzkonzept hervorgeht. "Die Medienentwicklungsplanungen werden derzeit erarbeitet", teilt Hüfingens Hauptamtsleiter Horst Vetter mit.

Für die beiden Grundschulen erhält die Stadt Bräunlingen rund 63 000 Euro vom Bund aus dem Digitalpakt Schule. Doch bevor das Geld abgerufen werden kann, muss ein Konzept entwickelt werden. "Einen Medienentwicklungsplan gibt es noch nicht. Wir sind in Gesprächen mit den Schulen", sagt Bürgermeister Micha Bächle. Perfekt passt der Digitalpakt auch zu den Plänen für die Gauchachschule. Denn dort steht eine Innensanierung an, die auch Thema im Ortschaftsrat am 22. Oktober ist. "Wir wollen bei den Planungen für die Innensanierung der Gauchachschule das Thema digitale Infrastruktur mit berücksichtigen, ebenso bei Brandschutzmaßnahmen in der Grundschule in Bräunlingen."